Schritt 4 - Videos

In diesem Schritt erkläre ich dir alles was du über Videos wissen musst. Ich werde mit der Konzipierung beginnen und über die Inhalte bishin zur Veröffentlichung gehen. Wenn du kein Interesse an diesem Schritt hast, so kannst du hier direkt zu Schritt fünf gelangen.

Hier gehts zu Schritt 5

Wenn du kein Interesse am vierten Schritt hast, so kannst du hier direkt zu Schritt 5 gelangen!

Hier gehts zu Schritt 5

Das Konzept

Bevor du deine ersten Videos hochlädst, solltest du dir Gedanken über die für deinen Erfolg relevanten Punkte machen. Anbei eine Liste zu den Punkten, die für dich wichtig sein sollten:

  • Inhalt deiner Videos
  • Länge deiner Videos
  • Wann werden Videos erscheinen? (Eventuell ein Zeitplan)
  • Welches Thumbnail soll benutzt werden?
  • Intro
  • Outro
  • Musik

Inhalte deiner Videos

Wichtig ist, dass die Inhalte auch auf den Rest deines Kanals abgestimmt sind. Wenn du die vorherigen Punkte gelesen hast, sollte für dich klar sein, auf was geachtet werden muss. Zusätzlich musst du wissen, dass die Qualität eines Videos nicht von dessen Länge abhängig ist. Hier zählt auf jeden Fall Qualität vor Quantität. Wenn du z.B. ein Let’s Play eines Spiels aufnimmst, so solltest du dir nach der Aufnahme Gedanken dazu machen, ob das Video in der Rohform nicht zu langweilig wirkt. Ist dies der Fall, so kannst du beispielsweise nur die Besten Elemente aus der Aufnahme zu einem kurzen Video zusammen schneiden.

Länge deiner Videos

Je nach Themengebiet solltest du dir Gedanken zur Länge deiner Videos machen. Generell kannst du davon ausgehen, dass ein kurzes Video häufiger angesehen wird als ein langes, denn ein Großteil der Community steht auf kurze, knackige Videos.
Kurze Videos haben auch noch andere Vorteile:
– Die zeit zum Rendern wird deutlich verkürzt
– Deine Zuschauerbindung fällt besser aus (Klicke hier um mehr zu erfahren)
– Viele Menschen gehen davon aus, dass ein kurzes Video besser ist als ein Langes




Wann werden Videos erscheinen?

Abonnenten stehen darauf, feste Videotermine zu erhalten. Du solltest dir hierfür ein Konzept erstellen, in welchem du für diverse Videos wöchentliche Termine festlegst. Hierzu ein kleines Beispiel:
– Montag: Infovideo
– Dienstag: Let’s Play
– Mittwoch: Spielvorstellung
– Donnerstag: Ich beantworte eure Fragen

Welches Thumbnail soll benutzt werden?

Wie bereits in Schritt 2 ausführlich erklärt, ist es wichtig, dass du dir ein Thumbnail mit Wiedererkennungswert erstellst. Demnach solltest du möglichst die wichtigsten Infos in das Thumbnail packen. Ich selbst habe folgende Informationen/Designs standardmäßig in meinem Thumbnails:
– Kernwort des Videoinhalts/Projektname etc.
– Ein Abbild von mir oder meinen Ingame-Charakteren
– Der eventuelle Part des Videos (#1, #2 usw.)

Intro

Ein Intro muss nicht zwingend vorhanden sein. Hierbei ist abzuwägen, ob es Sinn macht bei der jeweils gewählten Thematik. Ich selbst nutze für meine Videos nur dann ein Intro, wenn es sich um ein Let’s Play handelt. Wenn du gerne eines hättest, aber nicht weißt wie du an eines kommst, so suche einfach mal auf Youtube nach Stichwörtern wie „Intro für“ oder „Intro erstellen“. Viele Youtuber bieten gegen Provision oder Werbung ein Intro an. Wenn du gute Videos machst und bereits ein paar Abonnenten gesammelt hast, so ist die Chance höher ein kostenloses Intro zu erhalten.

Outro

Ich selbst benutze kein Outro, da diese für mich nicht rentabel sind. Solltest du trotz allem ein Outro nutzen wollen, so empfehle ich dir hierbei möglichst das letze Video und die Sozialen Seiten vorzustellen. Natürlich solltest du nach dem Hochladen die Verlinkung zum letzten Video nicht vergessen.

Lizenzfreie/kostenlose Musik

Ein Video wirkt sofort interessanter, nachdem man Musik hinterlegt hat. Allerdings ist es nicht so einfach die passende (lizenzfreie) Musik für sein Video zu finden. Anbei erhälst du von mir eine Liste, über welche du lizenzfreie Musik für deine Videos findest. Hierbei ist zu beachten, dass die Produzenten gerne eine Erwähnung in der Videobeschreibung hätten.

Playlist

Erstelle für jedes deiner Projekte eine Playlist. Abonnenten lieben es nicht erst nach Videos suchen zu müssen, sondern direkt ohne Unterbrechung alles parat zu haben. Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Playlist nur zwei Videos oder hundert Videos enthält. Ich habe aus der Erfahrung erhaus gemerkt, das auch „Best of“-Playlist sehr effektiv sind. Hierbei ist gemeint, dass von einer speziellen Thematik die besten Videos zusammen in einer Playlist veröffentlicht werden. Somit sehen die User direkt alle interessanten Videos, was wiederum zu einer höherem Interesse führt. Ebenfalls werden Playlists zur Erweiterung des Marketings genutzt. Wie du diese zu deinen Vorteilen nutzt, siehst du unter dem Schritt 6 – Die Vermarktung.





Weiter zu Schritt 5
Zurück zu Schritt 3